Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 

Letztes Feedback
   7.03.14 14:25
    bücher gehören auch weg.
   7.03.14 19:11
    ok danke, werd ich mir ü


http://myblog.de/spielzeugfreieszuhause

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Über

Mein Name ist Sandra und ich habe beschlossen ein Experiment in meinem Zuhaus zu machen: 40 Tage ohne Spielzeug! Meine ältere Tochter hatte eingewilligt und mein kleiner Sohn ist noch zu klein um darüber bestimmen zu können.

Grund: Ich habe selber das Gefühl dass uns das Spielzeug und auch noch viele andere Dinge in unserem Zuhaus wichtigen Platz wegnehmen: z.B: Platz für eigene Ideen, für Zeit um nach draussen zu gehen, ruhigeres gemeinsames Spielen, Zeit für Stille, ... Ich bin ausgebildete Kindergärtnerin, Natur- Erlebnispädagogin und elementare Musikpädagogin,....aber vor allem bin ich zur Zeit Mutter und auch Hausfrau. Mir geht es da nämlich nicht anders wie auch vielen Müttern. Der Tag ist vollgstopft mit Tätigkeiten die den Zöglingen nützlich sein "sollten" und der Haushalt braucht meeeehr als genug Zeit.....und so möchte ich endlich wieder Zeit finden, die ich glaube wertvoller ist als alles Spielzeug der WELT, um mit meinen Kindern nach draussen in die Natur zu gehen, oder Zeit die sie mit Freunden verbringen sollen oder auch nur mal mit dem Geschwister  zu spielen und kreativ zu sein. Vor allem aber geht es mal um etwas "weniger",....vielleicht kommt dabei "mehr" heraus.....

 

Alter: 37
aus: 3251 Purgstall
 



Werbung



Blog

Erfahrungen bisher.....( tag 8)

Also,..sehr spannend all diese Erfahrungen wirklich selber zu erleben, ohne dass ich sie lesen muss (hihi) Selber darüber zu schreiben ist wirklich dann was anderes...

 

1. Unsere Aufmerksamkeit einander gegenüber ist stärker geworden : Es fallen uns Dinge die passieren mehr auf. Es hat sich ja auch alles reduziert,...deshalb werden uns einzelne Tätigkeiten die der andere macht bewusster. Wir nehmen auch mit unserer Aufmerksamkeit mehr am anderen teil

2. Die Kids streiten wirklich weniger!!!

Es ist wirklich weniger Gries um Dinge die alle beide haben wollen....sie haben die Aufmerksamkeit auch beim Spielen auf andere Dinge wie Spielsachen...Wenn freunde da sind spielen sie mit einfachen Alltagsdingen, basteln sich Dinge und man hört sie seltener Streitgespräche haben..

3. Sehr kreativ!

Sie basteln sich Dinge, die sie zum Spielen benötigen. Als ich nachhause kam sah ich voll die coolen "Ferngucker" die sie sich gebastelt hatten,.. Auch wir miteinander sind kreativ im Basteln von Spielen und Falttechniken entwickeln und lernen. 

 Heute , nach einer Woche, hatte ich Lina-Marie ja angeboten, sie darf sich dann 1 Spielzeug aussuchen... gestern erzählte sie mir davon dass sie ihr playmobilhaus haben will, heute war sie sich nicht merh sicher und hat sich bis jetzt noch nichts ausgesucht...

 

4. MEHR Draussen!!!

Wir sind wirklich viel mehr draussen, machen mehr bewegung gemeinsam, sport mit anderen und frische luft tanken.. Gefällt mir sehr sehr gut!

 

5. WENIGER am Abend zum zusammenräumen!!!

Das ist echt der Bonus- Effekt für mich als Mami....Endlich kein saustall am Abend mehr!!!!!!!!

 

12.3.14 21:40


Werbung


Tag 3

Also, heute hatten wir wirklich schönen Tag mit unseren liebsten Nachbarn!!

Wir genossen es draussen zu sein, gemeinsam rad zu fahren und spazieren zu gehen, draussen zu spielen mit den Kids, baumklettern (soweit es uns möglich war!!!) und Picknick- und Gruselbäume zu entdecken! Ja, und nachdem der Garten umgegraben war, die "Bergrettung" alarmiert gingen wir alle in die wohlverdiente Abendruhe....

 

7.3.14 19:09


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung